Achensee, Österreich 

Offroad, fast & furious durch Tirol

25. Januar 2017

Die Vorbereitungen laufen weiterhin auf Hochtouren. Unser nächstes großes Winter-Abenteuer steht unmittelbar bevor. In wenigen Tagen brechen wir auf nach Alberta, Kanada. Die Taschen sind bereits gepackt, Boards und Skier sicher verstaut – wir können es kaum noch erwarten, die verschneiten Pisten in den Rocky Mountains zu erobern.

Wobei… Stichwort verschneite Pisten… So ein Roadtrip in Nordamerika bedeutet, dass man sich auch schon mal auf eisige Straßenverhältnisse einstellen muss. Wenn sogar ein Teil der Route „Icefields Parkway“ heißt, dann ist ein 4×4 im Winter wohl Pflicht! Und in dieser Hinsicht wagen wir uns auf eher unbekanntes Terrain vor…

Wie der Zufall aber es so will, erreichte uns kurz vor Abflug nach Calgary noch eine Einladung zu einer ganz besonderen Snow Experience. Der Autohersteller SEAT lud an den österreichischen Achensee, um bei Minusgraden die eigenen Off-Road Skills im Wintertrainingslager zu optimieren. Die perfekte Gelegenheit, sich ausnahmsweise mal nicht mit dem Schnee unter dem Brett sondern mit dem unter vier Rädern zu beschäftigen.

Offroad, fast & furious durch Tirol
Offroad, fast & furious durch Tirol

Auf einsamen Wegen

Knapp vier Wochen sind vergangen, seit Henryk und ich die Tiroler Gletscher unsicher gemacht haben. Nun sitzen wir erneut im Flieger nach Innsbruck, um am Flughafen einen SEAT ATECA in Empfang zu nehmen, der uns an diesem Wochenende treu zur Seite stehen wird. Das Navi leitet uns nach Steinberg am Rofan. Bereits diese erste Fahrt ist einfach zauberhaft: Willkommen im Winterwunderland Tirol. Und das Beste: Sonnenschein plus Schnee plus tolles Panorama gleich schöne Fotos. Da für diese bei uns im Team vor allem Henryk die Verantwortung hat (und er ganz scharf darauf ist sein neues Equipment zu testen) darf ich die ganze Zeit fahren! Läuft also!

Offroad, fast & furious durch Tirol
Offroad, fast & furious durch Tirol

Neben extra präparierten und abgesperrten Teststrecken hat das fleißige Team von SEAT auch eine Forstroute für uns ausgekundschaftet, die wir zum Einstieg gemeinsam mit anderen „Test-Drivern“ erkunden – im Allrad Modus versteht sich. Über zwei Stunden kämpft sich unsere tapfere Kolonne den einsamen, schmalen Weg durch das Hinterland. Es geht vorbei an vereisten Wasserläufen, bergauf, bergab, über Stock und Stein – beziehungsweise über Schnee und Eis. Das Piepsen des Atecas macht mir mehr als einmal deutlich, dass ich nach rechts und links nur wenige Zentimeter Platz habe. Aber dank einer Tipps über Funk bewältigen alle diese erste Challenge ziemlich lässig. Jetzt bin ich bereit für mehr!

Offroad, fast & furious durch Tirol
Offroad, fast & furious durch Tirol
Offroad, fast & furious durch Tirol
Offroad, fast & furious durch Tirol

UND ACTION!

Nächste Übung: Wie verhindere ich, dass die Räder durchdrehen oder noch schlimmer, dass sie bergab blockieren? Es geht auf die Teststrecke. Mein Ritt beginnt mit einer steilen Eis-Piste – bergauf klappt es schon mal ganz gut (nicht zu viel, nicht zu wenig Gas). Das Problem ist nur, wo es rauf geht, geht es auch wieder runter. Die Ansage im Funkgerät lautet: „Vertraue voll uns ganz dem Auto – du darfst nur nicht bremsen…“. Wie bitte? Ok, was soll’s… Ich vertraue also dem Auto. Henryk neben mir klammert sich fester als noch auf dem Forstweg am Sitz fest. Ich schalte den Allrad-Antrieb ein, rolle auf den Abgrund zu, nehme den Fuß vom Pedal – und lasse einfach rollen. Dank seines „XDS-Systems“ übernimmt der ATECA tatsächlich das Kommando! Automatisch tariert er über den Frontantrieb die Räder aus, mal blockt das rechte, mal das linke, aber nie beide gleichzeitig. So fahren wir erst langsam, dann schneller die vereiste Piste hinab bis es wieder flacher wird. Uff, geschafft!
Noch mal, das macht Spaß!

Offroad, fast & furious durch Tirol
Offroad, fast & furious durch Tirol

Letzte Lektion an diesem Tag: Driften. Hier übergebe ich das Lenkrad dann doch an Henryk, der definitiv der größere Speed-Junkie von uns beiden ist. Mit Vollgas lässt er sich durch den Schnee wirbeln. Ob wir diese Übung in Kanada brauchen werden? Ich hoffe nicht. Aber das Training hilft in jedem Fall, ein Gefühl dafür zu bekommen, wie sich ein Auto bei Schnee und Eis verhält. Und zwar vollkommen anders, als auf griffigem Asphalt!

Offroad, fast & furious durch Tirol
Offroad, fast & furious durch Tirol
Offroad, fast & furious durch Tirol

VON PFERDESTÄRKEN UND HUNDEPFOTEN

Am zweiten Tag der SEAT Snow Experience lassen wir die Autos stehen und steigen von vier Rädern um auf vier Pfoten – beziehungsweise ein paar mehr. Mit dem Hundeschlitten geht es zum Ausklang dieses kurzen aber extrem spaßigen Wintervergnügens nicht weniger rasant als am Vortag durch die verschneite Landschaft. Eine rundum gelungene Einstimmung für Kanada. Denn… genug getestet, jetzt wird es ernst: Sliden, Driften, Schlitteln – Check. Wir sind bereit für das Abenteuer Alberta – let’s rock The Rockies!

Offroad, fast & furious durch Tirol
Offroad, fast & furious durch Tirol
Offroad, fast & furious durch Tirol
Offroad, fast & furious durch Tirol
Offroad, fast & furious durch Tirol

Hinweis: Dieser Artikel beruht auf einer Kooperation.  Wir bedanken uns bei SEAT für die Einladung zu dieser einmaligen Snow Experience. 

Related stories
Was man (nur) in Lappland erleben kann
Kemi, Finnland

Was man (nur) in Lappland erleben kann

Kann eine ganze Region ein einziger, großer Abenteuerspielplatz sein? Ja, kann sie. Zumindest für uns ist der Norden von Finnland genau das. Jeder Tag voller Spannung, Spaß und eisigen Temperaturen. Insbesondere die kleine Stadt Kemi scheint es sich als Ziel gesetzt zu haben, wirklich jedem Lappland-Besucher ein unvergessliches Erlebnis zu bieten Read more
Free Riding – alpines Wintercamping
Österreich & Südtirol

Free Riding – alpines Wintercamping

Es liegt wohl in der Natur des Menschen, immer »mehr« zu wollen. Mehr Urlaub, mehr Sonne, mehr Freiheit… Dabei gilt: »Mehr« bite nicht nur additiv, sondern superlativ! Der Reisende sehnt sich nach noch einsameren, wilderen, einzigartigen Spots. Read more
5 Winter-Must Do´s in den Rocky Mountains
Banff, Kanada

5 Winter-Must Do´s in den Rocky Mountains

Die Peak Season in Kanada sind eindeutig die Sommermonate. Warum wir trotzdem lieber im Winter dorthin reisen? Ganz einfach – weil die Rocky Mountains auch in der kalten Jahreszeit einfach nur großartig sind. Read more

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter

Traveling is the desire for life.
Stay tuned with Out Of Office - oooyeah!

Sign up with your email address to receive news and updates